Von der Nietanlage zum Cobot - Broetje-Automation blickt auf 40 Jahre Innovationen für die Luftfahrtproduktion

Rastede/Loy. 2019 wird ein besonderes Jahr für die Broetje-Automation Gruppe: Das Maschinenbau-Unternehmen aus dem Nordwesten Niedersachsens blickt auf 40 erfolgreiche Jahre als Spezialist für Fertigungs- und Montagetechnologie für die Luftfahrtindustrie zurück.

Der PowerRACe ist der erste, speziell für die Luftfahrtindustrie entwickelte Roboter aus dem Hause Broetje-Automation.
Der PowerRACe ist der erste, speziell für die Luftfahrtindustrie entwickelte Roboter aus dem Hause Broetje-Automation. // Foto: ©Broetje-Automation GmbH

Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1979 hat sich Broetje-Automation vom reinen Sondermaschinenbauer zum Turnkey-Anbieter in der Luftfahrtindustrie weltweit etabliert. Mit über 850 Mitarbeitern an 24 Standorten in sieben Ländern bietet das Unternehmen heute ein umfassendes Portfolio an Fertigungstechnologien für verschiedenste Materialien und Anwendungsfälle der Luftfahrtindustrie.

Begonnen hatte das Unternehmen vor vierzig Jahren mit Fertigungssystemen für die Automobilindustrie, konzentrierte sich dann aber schnell auf Spezialanwendungen für die Automatisierung in der Luftfahrt. Die häufig gemeinsam mit Partnern und Kunden entwickelten Anlagen legten den Grundstein für die bis heute führende Technologiekompetenz im Bereich Bohr- und Niettechnologie, für die das Unternehmen weltweit bekannt ist. Dieser Erfolg basiert dabei auch auf einem gut eingespielten Netzwerk von Lieferanten und Technologiepartnern sowie dem intensiven Dialog mit Kunden weltweit. Hierzu nutzt Broetje-Automation seit über 10 Jahren auch die Landesinitiative Niedersachsen Aviation mit ihrem guten Netzwerk in Norddeutschland.

Die Unternehmensgruppe hat sich dabei längst zu einem umfassenden Anbieter aller Arten von Fertigungslösungen bis hin zu ganzen Produktionssystemen entwickelt. Über die Jahre wurde das Produktportfolio um weitere Anwendungen wie das Operational Tooling, vollautomatisierte CFK-Technologie, Sealing Automation sowie Assembley Lines / Assembley Systems erweitert. Bereits seit 2013 verfügt Broetje-Automation mit der BA Services GmbH über eine eigenständige Einheit zur weltweiten Unterstützung der Kunden im Service für Produktionsanlagen.

Mit der Eigenentwicklung eines umfassenden Software-Paketes bis hin zum komplexen Assembley/Line-Management, das erstmals eine einheitliche Softwarelösung für die maschinenübergreifende Produktionsoptimierung bietet, ist Broetje-Automation einer der Treiber für die Umsetzung von Industrie 4.0 in der Luftfahrtindustrie.

Eine besondere Rolle hierbei spielen auch die verschiedenen Roboter-Systeme, die die Produktionstechnik revolutionieren. Unter dem Namen „PowerRACe“ stellte Broetje-Automation bereits 2016 den weltweit ersten eigens für die Luftfahrtindustrie entwickelten Roboter vor. Im Gegensatz zu Standard-Industrierobotern ist er in der Lage den anspruchsvollen Anforderungen an Präzision und Stabilität zu genügen, wie sie die Luft- und Raumfahrtindustrie erfordert.

Auch bei einem weiteren Trend in der Robotik ist Broetje-Automation Innovationstreiber: Collaborative Roboter, sogenannte Cobots bieten die Möglichkeit, als intelligente Werkzeuge die Lücke zwischen der manuellen Arbeit auf dem Shopfloor und der vollautomatisierten Großanlage zu schließen. Broetje-Automation hat bereits erfolgreich verschiedene Anwendungen in der Flugzeugfertigung demonstriert. Das Spektrum reicht vom der reinen Montageunterstützung bis zu komplexeren Arbeitsgängen wie Bohren, Nieten, oder Versiegeln.

Mit der ständigen Weiterentwicklung des Leistungsportfolios ist das Traditionsunternehmen also gut gerüstet für die nächsten 40 Jahre Innovation für die Flugzeugproduktion

Kontakt

Broetje-Automation GmbH
Norbert Steinkemper
Leiter Kommunikation und Marketing
Tel: +49 4402 966-141
norbert.steinkemperbroetje-automation.de

www.broetje-automation.de

  • Mit einem Flexiport-Ladesystem für die Automobilindustrie begann 1979 die Erfolgsgeschichte von Broetje-Automation.
    Mit einem Flexiport-Ladesystem für die Automobilindustrie begann 1979 die Erfolgsgeschichte von Broetje-Automation. // Foto: ©Broetje-Automation GmbH
 Mittwoch, 19 Dezember, 2018  10:40 [36 days]
Share this: