Schulung der Hochschule Hannover

Die Übertragung des Sicherheitsbewusstseins der bemannten auf die unbemannte Luftfahrt

// Bild: ©Hochschule Hannover

Nie war das Fliegen eines Multicopters so einfach. Diese äußerst vielseitigen Fluggeräte lassen sich bereits per Smartphone steuern und überwachen. Da diese Technologie in den vergangenen Jahren immer preisgünstiger geworden und mittlerweile fast überall verfügbar ist, nimmt die Anzahl dieser Fluggeräte rasant zu.

Kehrseiten dieser Entwicklung stellen Luftraumverletzungen sowie ernsthafte Zwischenfälle mit Passagierflugzeugen dar. Diese Vorfälle liegen nicht zuletzt darin begründet, dass sich die Bediener dieser Geräte in den meisten Fällen nicht darüber im Klaren sind, dass Sie als vollwertige Teilnehmer am Luftverkehr an luftrechtliche Vorgaben gebunden sind.

Flugdisziplin, Situationsbewusstsein, Fachwissen und Urteilsvermögen beschreiben das Prinzip der „Good Airmanship“.

Das Projektlabor für Werkstoffe im Flugbetrieb in der Abteilung Werkstofftechnik der Hochschule Hannover schult seine studentischen Projektteilnehmer auf den laboreigenen Multicoptern im Sinne der „Good Airmanship“. Als Multiplikator für dieses Prinzip hat das Projektlabor den MultiCopter-Cup ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen innovative Hochschulprojekte mit Multicopter-Bezug, speziell vor dem Hintergrund der Einhaltung luftrechtlicher Vorschriften und sicherheitstechnischer Erfordernisse, prämiert werden. Der nächste MultiCopter-Cup ist für den 25.08.2016 in Hannover geplant.

Im Rahmen eines Vortrags wird auf der ILA 2016 in Berlin über den MultiCopter-Cup informiert und ein Überblick über entsprechende Schulungsinhalte an der Hochschule Hannover gegeben. Die Veranstaltung findet am 04.06.2016 von 14:00 – 15:00 statt. Anmeldungen werden bis spätestens 23.05.2016 per E-Mail an FriedrichWilhelm.Bauer @hs-hannover .de entgegen genommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen

Dipl.-Inform.wirt (FH) Friedrich Wilhelm Bauer
Leiter Projektlabor für Werkstoffe im Flugbetrieb
-In der Werkstofftechnik
Hochschule Hannover
Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover
Tel: +49 511 9296 1384
E-Mail: FriedrichWilhelm.Bauer @hs-hannover .de

 Mittwoch, 04 Mai, 2016  13:57 [4 yrs]
Share this: