Niedersachsen Aviation auf der SAE Conference & Exhibition

Mehrere Niedersächsische Unternehmen haben sich auf der erstmals in Deutschland gastierenden SAE 2016 Aerospace Manufacturing and Automated Fastening Conference & Exhibition erfolgreich präsentiert.

Niedersachsen Aviation auf der SAE AMAF in Kooperation mit SWMS GmbH // Bild: ©Niedersachsen Aviation

Besonderes Augenmerk zog in diesem Jahr Broetje Automation auf sich, die mehrere neuartige Montage- und Fertigunsprozesse präsentierten. So konnten sich die Besucher der Begleitausstellung unter anderem über das neu entwickelte 3D Composite Handling System sowie die innovativen Bohrprozesse informieren, die u.a. im Vortrag „High-Performance Vibration Assisted Drilling Process for Drilling and Fastening Systems“ vorgestellt wurden. SWMS, Softwarespezialist aus Oldenburg präsentierte u.a. sein Angebot für individuelle Lösungen im Product-Lifecycle Management. Die Edgar Hausmann GmbH aus Hann. Münden präsentierte ihr Werkzeugprogramm für die Luftfahrtindustrie. Ebenfalls vertreten waren das im CFK Nord in Stade ansässige Fraunhofer IFAM Institut und ebenfalls in Stade präsente spanische Anlagenbauer MTorres, sowie thyssenkrupp systems, die u.a. am Standort Varel engagiert sind.

Die amerikanische SAE – Organisation veranstaltet die Konferenz jährlich an wechselnden Orten weltweit. Erstmals war sie in Deutschland zu Gast. Für die Fachvorträge waren zahlreiche internationale Experten aus allen Teilen der Luftfahrtindustrie angereist. Neben Flugzeugherstellern wie Airbus, Boeing, Saab, Embraer, AVIC, waren hochrangige Vertreter auch von Zulieferern wie Turkish Aerospace Industries, Kuka Systems, Gemcor, Orbital ATK, thyssenkrupp systems, Ascent Aerospace, Electroimpact, Mapal Dr Kress KG, Premium AEROTEC oder Spirit Aerosystems im Programm vertreten. Aus der Wissenschaft präsentierten unter anderem die South Ural State University, West Virginia University, Cranfield University, Fraunhofer IFAM, Fraunhofer IPA, CTC Gmbh, TU Hamburg-Harburg oder die University of Nottingham ihre neuesten Forschungsergebnisse.

Diie technischen Sessions konzentrierten sich auf Technologie, Praktiken und neue Prozessentwicklungen, damit Luft-und Raumfahrt-Profis up-to-date bleiben. Die Sitzungen spezialisierten sich auf:

> Befestigungsteile
> Werkzeugbau
> Automatisierung
> Werkstoffe
> Bauwerke
> Produktion

Die nächste SAE Konferenz findet im September 2017 in Fort Worth, Texas (USA) statt.

 Freitag, 07 Oktober, 2016  15:46 [3 yrs]
Share this: