Neue digitale Plattform zum Wirtschaftsstandort Niedersachsen

"Invest in Niedersachsen" bietet neue und interessante Einblicke in den Wirtschaftsstandort Niedersachsen.

// Bild: ©Invest in Niedersachsen

Neben den bekannten internationalen Angeboten ist die Business Map mit Online-Standortsuche live. Dort können Nutzer jetzt nach Unternehmen, Gewerbeflächen, Gewerbeimmobilien und Forschungseinrichtungen filtern und sich so einen Überblick über die verschiedenen Standorte in Niedersachsen verschaffen. Unternehmen können sich kostenlos und persönlich zu einem neuen Investment beraten lassen, im Fördermittelfinder nach passenden Programmen suchen, Orte für eine Existenzgründungsberatung finden sowie sich über Fokusbranchen und Netzwerke in Niedersachsen informieren und vieles mehr.

Invest in Niedersachsen erzählt außerdem Erfolgsgeschichten made in Niedersachsen. Zum Beispiel Gründer Jörg Hollmann von JH Aircraft GmbH aus Buxtehude. Er entwickelt mit seinem Unternehmen ein neues Hochleistungsflugzeug, das nicht mehr als 120 Kilogramm wiegen soll. Ab März 2017 soll die Flugerprobung der Corsair in Stade beginnen. Mehr.

Der Hannover Airport bietet attraktive Flugverbindungen rund um den Globus und im Gegensatz zu den meisten anderen deutschen Flughäfen dürfen in Hannover Flugzeuge rund um die Uhr starten und landen. Bereits zum dritten Mal in Folge ist der Hannover Airport 2016 auf dem ersten Platz des bundesweit größten Serviceranking gelandet. Mehr.

Invest in Niedersachsen verweist zudem auf weitere Akteure mit internationaler Bedeutung. Premium Aerotec mit Sitz in Varel und Nordenham ist der international führende Hersteller in der Luft- und Raumfahrtproduktion und Europas größter Zulieferer von Strukturen und Fertigungssystemen für den Flugzeugbau. Broetje-Automation aus Rastede in der Nähe von Oldenburg ist weltweit führend im Bereich Automationssysteme. In Stade befindet sich das weltweit anerkannte Cluster für Composit-Technologie, das CFK-Valley Stade e.V. Neben Airbus haben das DLR und das Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung einen Standort in Stade. Das Technologienetzwerk am Forschungsflughafen Braunschweig ist eines der innovativsten Wirtschafts- und Wissenschaftscluster Europas. Mit seinem verkehrsträgerübergreifendem Portfolio entwickelt sich dort Europas führendes Kompetenzzentrum für Mobilitätsfragen.

Auf der Webseite finden sich außerdem Erfolgsgeschichten aus anderen Branchen, wie z.B. Energiewirtschaft, Maritime Industrie und Digitalwirtschaft.

Invest in Niedersachsen stellt die Stärken des Wirtschaftsstandortes Niedersachsen dar und bietet Informationen und Services in den Themenbereichen Gründung, Förderung, Ansiedlung, International und Netzwerke. Niedersächsische Unternehmen der Fokusbranchen können ihren Eintrag mit beiliegendem Formular bei Frau Anikó Lengyel einreichen. Vorbehaltlich interner Prüfung wird Ihr Eintrag in vorausgewählter Kategorie aufgenommen.

Die Webseite ist auf Englisch und Chinesisch verfügbar und man kann sich für einen Newsletter anmelden, der über Neuigkeiten vom Wirtschaftsstandort Niedersachsen informiert. Zur Anmeldung.
Die Pressemitteilung und das Unternehmensprofil-Formular sind unter Dateien zu finden.

www.nds.de (Englisch)

Kontakt

Allgemein:
Tobias Haneklaus
Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
+49 (0)511-120-5584

Unternehmensprofil-Formular:
Anikó Lengyel
Innovationszentrum Niedersachsen GmbH
+49 511 76 07 26 54

 Dienstag, 21 Februar, 2017  16:38 [2 yrs]
Share this: