Masterabsolvent der TU Braunschweig erhält Hamburg Aviation Nachwuchspreis

Vielversprechende Abschlussarbeit gekürt

Preisverleihung im Rahmen des 47. Hamburg Aviation Forums
Preisverleihung im Rahmen des 47. Hamburg Aviation Forums // Bild: ©Hamburg Aviation

Christian Lüers, Masterabsolvent der TU Braunschweig, ist einer der beiden Preisträger des diesjährigen Hamburg Aviation Nachwuchspreises. Er befasste sich in seiner Abschlussarbeit mit den Möglichkeiten, faserverstärkte Kunststoffe in der Flugzeugkabine zu recyclen. Für diese herauragende Arbeit nahm er den Preis in der Kategorie "Anwendungsnahe Arbeit" entgegen. Lüers konnte mit seinem Konzept erfolgreich aufzeigen, wie recycelte Kohlenstofffasern zukünftig nachhaltig wiederverwertet werden könnten - beispielsweise um Bordküchenwände gegen Wärme und Schall zu isolieren. Die Arbeit entstand in Kooperation mit dem Composite Technology Center Stade (CTC). "Die Sieger-Konzepte zeigen innovative Ideen für die Luftfahrt auf, die so schon morgen im Flugzeugbau oder in der Maschine zu finden sein könnten. Es sind diese Impulse, die die Branche braucht, um wettbewerbsfähig zu bleiben", betonte Nadine Sablotny, Geschäftsführerin des Vereins HCAT+, stellvertretend für die Jury die Entscheidung zugunsten der beiden Gewinner.

Mit dem Nachwuchspreis gibt Hamburg Aviation engagierten Hochschulabsolventen die Möglichkeit, dem Luftfahrtstandort ihre Ideen und Innovationen zu präsentieren. Beide Sieger dürfen sich über ein Preisgeld von 1.500 Euro sowie die kostenlose Teilnahme an den Hamburg Aviation Foren des nächsten Jahres freuen. Verliehen wird der Hamburg Aviation Nachwuchspreis vom Verein HCAT+ (Hamburg Center of Aviation Training Lab) und Hamburg Aviation mit Unterstützung von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Lufthansa Technik sowie Airbus. Zur diesjährigen Fachjury zählen Prof. Dr. Jutta Abulawi (HAW Hamburg, Prodekanin für die Lehre, Systems Engineering und CAD im Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau), Roland Bähr (Airbus Operations GmbH, Manager Research & Technology Business Development), Jan Binnebesel (mb+Partner, Geschäftsführer), Dr. Christoph de Beer (Lufthansa Technik AG, Manager F&E Fördermittelmanagement), Prof. Dr. Volker Gollnick (DLR Lufttransportsysteme, Institutsleiter), Dr. Hannes Mechler (P3 engineering GmbH, Geschäftsführer), Johannes Scharnberg (Hamburg Airport, Director Aviation), Prof. Dr. Frank Thielecke (TU Hamburg, Institut für Flugzeugsystemtechnik, Institutsleiter)  und Prof. Dr. Jens Wulfsberg (Helmut-Schmidt-Universität, Leiter des Laboratoriums Fertigungstechnik).

 Dienstag, 18 Oktober, 2016  12:16 [3 yrs]
Share this: