Ideen gesucht: Wettbewerb zur Mobilität von morgen gestartet

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur suchen Ideen und Impulse für eine intelligente Mobilität der Zukunft! Jeder kann bis zum 21. November Ideen einreichen.

Stadt, Land, mobil // Bild: ©Land der Ideen Management GmbH

Ob auf dem Land oder in der Großstadt − egal, wo wir im Laufe unseres Lebens wohnen: Stets wollen wir mobil sein, um unser Zuhause, Arbeitsstätte, Kulturangebote oder den Sportverein bequem und schnell zu erreichen. In urbanen Ballungsräumen wie in ländlichen Gebieten gilt: Mobilität ist Teil unserer persönlichen Freiheit und unserer Lebensqualität. Sie fördert die Teilhabe am öffentlichen Leben, den sozialen Austausch und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Mit guten Ideen zu innovativer Mobilität: Die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ startet gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einen Online-Ideenwettbewerb zur Mobilität von morgen. Unter dem Motto „Stand, Land, mobil – Müssen wir wohnen, wo wir mobil sind oder sind wir mobil, wo wir wohnen?“ kann ganz Deutschland über das Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises mitgestalten.

Gesucht sind die Visionen aller Bürgerinnen und Bürger für die Mobilität der Zukunft! Ganz Deutschland ist dazu aufgefordert, sich folgende Fragen zu stellen:
> WIE KANN DIE DIGITALISIERUNG DIE MOBILITÄT ZUKÜNFTIG VERBESSERN?
> WELCHE VORSCHLÄGE HABEN SIE FÜR DIE MOBILITÄT IN ZEHN JAHREN?

Bis zum 21. November 2016 können Ideen unter ideen.deutscher-mobilitätspreis.de eingereicht werden. Die besten Einreichungen erhalten Preise im Gesamtwert von 6.000 Euro. Wer sich am Ideenwettbewerb beteiligt, erhält auch die Gelegenheit, über die Plattform mit anderen kreativen Köpfen in Kontakt zu kommen und gemeinsam über Ideen und die Mobilität von morgen zu diskutieren.

Jeder kann mitdenken, mitmachen und eigene Vorschläge einreichen. Ob kurzer Gedankenblitz, frischer Denkansatz oder unkonventionelle Ideenskizze: Denken Sie neu – fernab der eingetretenen Pfade!

„Wir sind gespannt, welche Ideen uns aus ganz Deutschland erwarten. Ob Verkehrsexperte oder nicht, ob Städter oder Landmensch: Ich möchte alle Menschen hierzulande dazu aufrufen, sich Gedanken zu machen, wie unsere Mobilität der Zukunft aussehen sollte – denn das Thema betrifft wirklich jeden! Wir freuen uns auf viele gute Ideen“, so Ute Weiland, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“.

Dorothee Bär MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sagte anlässlich des Wettbewerbsstarts: „Die Digitalisierung bietet so viele Möglichkeiten, unser mobiles Leben intelligenter zu gestalten. Wir hoffen auf viele frische Ideen aus der gesamten Bevölkerung. Deutschland kann zum Vorreiter für die Mobilität 4.0 werden, wenn unsere Bürgerinnen und Bürger ihre Vorstellungen einbringen und die Zukunft mitgestalten können!“

Der Deutsche Mobilitätspreis: Innovationen und Visionen

Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur intelligente Mobilitätslösungen und digitale Innovationen öffentlich sichtbar. Der Wettbewerb prämiert im Jahr 2016 Ideen und Projekte, die den digitalen Wandel der Mobilität so voranbringen, dass er jedem zugutekommt und die Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. In der Best-Practice-Phase wurden am 19. Oktober 2016 zehn Leuchtturmprojekte ausgezeichnet, die unsere Mobilität intelligenter machen. Bei der Open-Innovation-Phase sind nun alle Bürgerinnen und Bürger gefragt: Auf dem Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises kann jeder die Mobilität von morgen mitgestalten. Gesucht werden Mobilitätskonzepte und -lösungen, die für alle nutzbar sind und von denen jeder profitieren kann. Das übergeordnete Ziel: neue Impulse für eine mobilere Gesellschaft.

Folgende Mitglieder der IT-Gipfel-Plattform „Digitale Netze und Mobilität“ unterstützen den Deutschen Mobilitätspreis: Continental Automotive GmbH, Deutsche Bahn AG, Deutsche Telekom AG, Ericsson GmbH, Esri Deutschland GmbH, Huawei Technologies Deutschland GmbH und der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V.

Weiterführende Informationen
Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises: ideen.deutscher-mobilitätspreis.de
Die Preisträger der Best-Practice-Phase: deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger

Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter deutscher-mobilitätspreis.de verfügbar und werden über die Social-Media-Kanäle der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ bei Facebook, Twitter und YouTube verbreitet.

Pressekontakt
Deutschland – Land der Ideen
Pierre Dombrowski
Tel.: 030/206459-180
dombrowskiland-der-ideen.de
www.land-der-ideen.de
www.twitter.com/Land_der_Ideen
www.facebook.com/deutschland.landderideen

 Montag, 07 November, 2016  14:56 [3 yrs]
Share this: