Deutsche Luftfahrtindustrie im Austausch mit ukrainischen Unternehmen in Brüssel

Im Rahmen eines MoU zwischen der EU und der Ukraine soll ein intensiverer Austausch mit Unternehmen aus der ukrainischen Luftfahrt im Dezember stattfinden.

Die Antonov 225 gilt als eines der größten Flugzeuge der Welt. Es wird zu großen Teilen in der Ukraine gefertigt. Bei ihrem Besuch auf der ILA 2018 war die Antonov 225 Publikumsmagnet. Foto: Norbert Steinkemper

Im Rahmen eines MoU zwischen der EU und der Ukraine soll ein Industriedialog der Luftfahrtindustrie angestoßen werden. Dieser beinhaltet u.a. einen Workshop am 04.12.2018 in Brüssel.

Gemeinsam mit dem europäischen Dachverband ASD sucht der Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) daher interessierte Unternehmen, die an dem Workshop teilnehme möchten.

Angebote für den Austausch finden Sie von Unternehmen wie Zaporizhia Machine-Building Design Bureau, MOTOR SICH, Antonov, FED und Ukrainian Research Institute of Aviation Technology in der Präsentation unter "Dateien".

Sollten Sie sich in dieser Sache engagieren und eine entsprechende Einladung erhalten wollen, senden Sie bitte bis zum 07. September 2018 Informationen zu einem Ansprechpartner aus Ihrem Hause (Name, Firma, email, Tel.Nr., Panelzuordnung 1-4 gemäß Chart 3 der Anlage) an Thomas Belitz (+49 (30) 206 140-40). Für Rückfragen steht Ihnen auch die Geschäftsstelle Niedersachsen Aviation am Standort Hamburg zur Verfügung: 040-355 103 424, steinkemperniedersachsen-aviation.com 

 Donnerstag, 09 August, 2018  14:56 [128 days]
Share this: