Der Norden rückt zusammen: Norddeutsche Länder unterschreiben Kooperationsvereinbarung

Am zweiten Messetag der ILA Berlin Air Show unterzeichneten die fünf norddeutschen Wirtschaftsminister bzw. -senatoren ein Kooperationspapier zur länderübergreifenden Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation.

Die norddeutschen Wirtschaftsminister bzw. Wirtschaftssenatoren unterzeichneten ein Kooperationspapier zur länderübergreifenden Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation
Die norddeutschen Wirtschaftsminister bzw. Wirtschaftssenatoren unterzeichneten ein Kooperationspapier zur länderübergreifenden Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation // Bild: ©Niedersachsen Aviation

Auf der ILA Berlin Air Show 2016 traten die Norddeutschen Bundesländer erstmals unter einem gemeinsamen Dach auf. Mit einem Norddeutschen Gemeinschaftsstand und einem Norddeutschen Chalet lieferten die Bundesländer einen starken gemeinsamen Messeauftritt.

Verstärkte Zusammenarbeit beschlossen

Am zweiten Messetag wurde die Zusammenarbeit noch einmal offiziell unterstrichen. Die fünf Wirtschaftsminister- bzw. -senatoren (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen) unterzeichneten ein Kooperationspapier zur länderübergreifenden Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation.

Das Papier beinhaltet eine verstärkte Zusammenarbeit und Kooperation der Forschungs- und Technologieeinrichtungen in der Luftfahrtindustrie sowie die Förderung der Aktivitäten gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Norddeutschland. Hintergrund ist ein Beschluss der Konferenz der Wirtschafts- und Verkehrsminister der norddeutschen Küstenländer (KüWiVerMinKo). Hier bekannte sich die KüWiVerMinKo nachdrücklich zur Entwicklung einer länderübergreifenden Marketingstrategie zur Darstellung der Leistungsfähigkeit des Luftfahrtstandortes Norddeutschland und einer gemeinsamen norddeutschen Außendarstellung auf der ILA in Berlin.

 Freitag, 17 Juni, 2016  13:38 [3 yrs]
Share this: