Der Bundespräsident ist Schirmherr der Luftbrücke Berlin 70

Frank-Walter Steinmeier ist Schirmherr des Events „Luftbrücke 70 – Die Rückkehr der Rosinenbomber“, der Überflug übers Brandenburger Tor ist auch genehmigt.

// Foto: ©Förderverein Luftbrücke Berlin 70

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist Schirmherr des Events „Luftbrücke 70 – Die Rückkehr der Rosinenbomber“, das an die größte und spektakulärste Hilfsaktion aller Zeiten erinnert: Die Luftbrücke der Alliierten nach West-Berlin, die von 1948-1949 mit ihren Lebensmitteltransporten über zwei Millionen Menschen am Leben erhielt. Vom 10. bis zum 17. Juni 2019 werden mehr als 30 Original-Maschinen aus vier Kontinenten noch einmal die alten Routen über Wiesbaden, Faßberg und Jagel bis in die Hauptstadt und übers Brandenburger Tor fliegen.

„Wir freuen uns und und fühlen uns geehrt, dass der Bundespräsident diese einmalige Veranstaltung unterstützt“, so Jörg Siebert, der zusammen mit Peter Braun und Dr. Thomas Keller einer der drei Initiatoren dieses international beachteten historischen Flug-Events ist, an dem mehr als 30 alte Original-Rosinenbomber aus 14 Nationen teilnehmen werden.

„Für unsere 180 Piloten und Crewmitglieder ist die Zusage des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland eine unglaubliche Motivation und Unterstützung“, freut sich der Holländer Peter Braun, Direktor „Aviation and Crews“ bei dem Projekt. Mehr als die Hälfte der 36 DC-3 werden sich auf den schwierigen und anstrengenden Weg von der Ostküste der USA über die Nord-Atlantik-Route nach Europa machen. 40 Stunden reine Flugzeit, größtenteils in wasserdichten Überlebensanzügen.

Nach den Events in Wiesbaden-Erbenheim, Faßberg und Jagel erwarten die Piloten und die Menschen in Berlin dann ganz besondere Ereignisse. Denn: die Zusagen für die Überflüge über das Brandenburger Tor und über den historischen Flugplatz Tempelhof liegen seit kurzem vor. Dies werden einzigartige Bilder sein, die von Deutschland aus um die ganze Welt gehen. Ein wunderbares Symbol der Völkerfreundschaft.

Bis dahin aber gibt es noch viel zu tun.

 Donnerstag, 21 März, 2019  14:29 [264 days]
Share this: