Demonstration eines Dornier 328 Überwachungs- und Rettungsflugzeugs

AeroRescue und Aerodata vermarkten gemeinsam fünf Flugzeuge für Überwachungs- und Rettungsaufgaben. Vom 1. bis 3. November fanden Demonstrationsflüge statt.

Dornier 328 in Rettungskonfiguration
Dornier 328 in Rettungskonfiguration // Bild: ©Aerodata

Aerodata hat alle fünf Flugzeuge mit AeroMission, einem Missionssystem für Überwachungsaufgaben, ausgerüstet. Die Flugzeuge wurden zwischen Oktober 2005 und Februar 2007 an AeroRescue ausgeliefert, einen australischen Spezialflugzeug-Betreiber, und wurden danach in einem 10-jährigen Dienstleistungsvertrag für die Australian Maritime Safety Authority (AMSA) betrieben.

Alle fünf Flugzeuge sind mit einem umfangreichen Sensorpaket für Überwachungsaufgaben sowie dem Missionssystem AeroMission ausgestattet, dass die Information aller Sensoren integriert und über Datenverbindungen an eine Bodenstation übermitteln kann. Die Flugzeuge haben Beobachtungsfenster und können bis zu 450 kg Rettungsmittel an Board mitführen. Durch die modifizierte Frachttür hat das Flugzeug einmalige Möglichkeiten zum Abwurf von Rettungsmitteln.

Nach Ende des Dienstleistungsvertrags und einem Upgrade des Missionssystems stehen die Flugzeuge zum Verkauf; sie können sowohl für Überwachungs- als auch für Rettungsaufgaben eingesetzt werden.

AeroRescue und Aerodata haben eines der Flugzeuge im Zeitraum vom 1.–3. November bei der Aerodata in Braunschweig ausgestellt und vorgeführt. Potentielle Kunden konnten an allen 3 Tagen an Demonstrationsflügen teilnehmen. Während dieser Flüge über der Nordsee wurden die Fähigkeiten der Flugzeuge für Überwachungsaufgaben gezeigt.

Weitere Details zu den Fähigkeiten der Dornier 328 in Überwachungskonfiguration finden sich im angehängten Newsletter.

 Freitag, 18 November, 2016  13:30 [3 yrs]
Share this: