Deharde investiert mehrere Millionen in neue Produktionsanlagen

In Varel errichtet Deharde Maschinenbau derzeit drei neue Hallen: eine neue Zerspanungshalle sowie eine Produktionshalle für den Airbus Spezialtransporter Beluga XL. Zusätzlich entsteht ein Logistikzentrum.

Minister Olaf Lies mit Holger Hoffmann und Marc Brestrich von Deharde Maschinenbau, Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner sowie Reent Janßen und Rainer Graalfs vom Landkreis (v.l.n.r.) © Anke Kück - Friesländer Bote

Deharde Maschinenbau ist im norddeutschen Varel beheimatet und beschäftigt rund 250 Mitarbeiter. Das inhabergeführtes Familienunternehmen besteht seit 40 Jahren.

Die Investitionen bedeuten für das Unternehmen einen Meilenstein in der Firmengeschichte. Mit Airbus als Kunden habe man einen langjährigen Partner. Für die neue Airbus Beluga XL werde man mit der Firma P3 Engineering aus Hamburg Rumpfteile bauen. Als einer von 5 Hauptlieferanten war das Konsortium aus Deharde und P3 Engineering im vergangenen Sommer für die neuaufgelegte Version des Transportflugzeugs ausgewählt worden. 

Das Land Niedersachsen unterstützt mit Hilfe der sogenannten GRW-Mittel Investitionsvorhaben in wirtschaftsnahe und touristische Infrastrukturen. Ziel ist es, Arbeitsplätze in den Regionen zu schaffen und die Wirtschaftskraft zu stärken.

Dehardes Leistungsportfolio umfasst Engineering, Entwicklung und Konstruktion, Vorrichtungs- und Anlagenbau, Zerspanung und Messtechnik, sowie die Fertigung von Windkanalmodellen.

Weitere Meldungen aus der Presse dazu:

Minister Lies von Deharde Maschinenbau beeindruckt (Friesischer Bote)

Maschinenbauer Deharde erhält Millionen vom Land (NWZ online)

 Montag, 21 Dezember, 2015  14:41 [4 yrs]
Share this: