Chancen im mexikanischen Luftfahrtmarkt

Mexikos Luftfahrtsektor wächst stark und benötigt ein größeres Angebot an Leistungen. Daraus ergeben sich neue Möglichkeiten für niedersächsische Lieferanten.

Die UNAQ bildet Fachkräfte für die Luftfahrtindustrie aus // Foto: ©Niedersachsen Aviation

Das Querétaro State Aerospace Cluster konnte in den Jahren 2006 bis 2016 ein Wachstum von 200% verzeichnen. Gründe für diesen rasanten Anstieg sind die Luftfahrtuniversität UNAQ, die Industrieparks, der internationale Flughafen und das Forschungsinstitut CENTA. Das Cluster selbst hebt die Beziehungen zu Regierung, Industrie und Bildungseinrichtungen besonders hervor und bündelt die nötigen Kompetenzen für eine erfolgreiche Luftfahrtindustrie. Mehr als 80 Unternehmen und unterstützende Einrichtungen haben sich bereits angesiedelt und weitere sind zu erwarten - viele aus Europa.

Die Geschichte des Luftfahrtclusters begann vor mehr als 10 Jahren mit der Ansiedlung von Bombardier und der Errichtung des internationalen Flughafen am Standort Querétaro. Darauf folgte die Entscheidung die Universität für Luftfahrt (UNAQ) zu eröffnen, wodurch sich weitere Firmen ansiedelten. Anschließend folgte eine Phase des starken Wachstums, KMU entstanden um der Nachfrage gerecht zu werden. Heute bietet der Luftfahrtstandort Services für alle Bereiche an: MRO für Fahrwerke, Turbinen und Flugzeuge, die Fertigung von Komponenten verschiedener Art, Oberflächenbehandlungen, Strukturbauteile und Gurte.

Durch die strategische Position am Pan-American Highway und dem internationalen Flughafen bietet Querétaro die nötige Infrastruktur und Nähe zu großen Absatzmärkten wie Nordamerika und Europa.

Das Luftfahrtcluster in Querétaro führte kürzlich eine Studie zu den Bedürfnissen der Supply Chain vor Ort durch. Besonders nachgefragt sind Raw Materials and Components. Kunden wie Boeing, Bell, Embraer, Sikorsky und Airbus äußerten einen besonders hohen Bedarf. Aber auch Machining und Maintenance and spare parts haben eine sehr hohe Priorität. Weniger nachgefragt sind Standard parts and Testing sowie Tooling and Other Services. Voraussetzung für alle Bereiche ist zumindest die ISO 9001 Zertifizierung, die für alle Prozesse benötigt wird.

Weitere Informationen finden Sie in der Studie rechts unter "Dateien".

 Donnerstag, 21 Juni, 2018  10:21 [26 days]
Share this: