Broetje Automation: Erfolgreicher Messeauftritt auf der JEC World 2019

Neben der Präsentation der verschiedenen Automatisierungslösungen konnte auch ein Geburtstag gefeiert werden.

Prof. Drechsler, Dr. Meyer, Herr Dwornik, Herr Gahr, Herr Karb, Frau Paulus, Herr Wüllner und Herr Gröne (l. n. r.) // Foto: ©SGL Carbon

Das Fiber Placement Center, das 2018 von SGL Carbon und Fraunhofer IGCV ins Leben gerufen wurde und an dem Broetje-Automation von Beginn an beteiligt ist, feierte seinen ersten Geburtstag. Gleichzeitig wurde die Aufnahme von zwei weiteren Partnern in dem Zentrum gefeiert.

Das FPC bietet seinen Kunden auf einer Fläche von über 500 Quadratmetern mit unterschiedlichen High-Tech-Anlagen die Möglichkeit, neue Fertigungskonzepte zu entwickeln und in einer Prototypenfertigung zu demonstrieren.

Showcase für Standardisierte Composite Serienproduktion

Broetje-Automation präsentiert im Fiber Placement Center das weltweit erste CNC-gesteuerte Bearbeitungszentrum STAXX Compact 1700, das speziell für die industrielle Serienfertigung entwickelt wurde. Damit lassen sich vorimprägnierte Carbon- oder Glasfaserbündel, sogenannte Towpregs, von der Spule weg automatisch und reproduzierbar sehr nahe an der gewünschten Endkontur verlegen. Das Verfahren reduziert Materialverluste sowie (Press-)Ausschuss und damit die (Stück-)Kosten deutlich.

„Um den Anforderungen einer Serienfertigung zu genügen, haben wir einen Fokus darauf gelegt, mit dem STAXX Compact 1700 eine robuste und prozesssichere Lösung zu entwickeln, die auch in vorhandene Fertigungsstrukturen integriert werden kann. Wir freuen uns sehr, dieses standardisierte Konzept im Fiber Placement Center in Meitingen präsentieren zu können“, sagt Thomas Oetken, Senior Sales Manager bei der BA Composites GmbH, dem Composite-Tochterunternehmen der Broetje-Automation GmbH.

Der standardisierte Ansatz des STAXX Compact 1700 integriert alle erforderlichen Automatisierungskomponenten ohne Schnittstellen- und Anpassungsprobleme zu einer durchgängigen, dadurch hoch effizienten und komfortabel handhabbaren Gesamtlösung. Auch die Anbindung an vorhandene Systeme und Erweiterungen ist damit jederzeit einfach möglich.

STAXX-Weiterentwicklung für komplexe Bauteile

Im Rahmen der JEC World präsentierte Broetje-Automation in diesem Jahr eine Weiterentwicklung des STAXX Compact. Mit dem STAXX 3D wurde das Anlagenkonzept um die Fähigkeit, komplexe Bauteile in 3D abzulegen erweitert.

Erstmals in der Öffentlichkeit gezeigt wurde außerdem der Faserablagekopf STAXX FLEX. Dabei handelt es sich um den derzeit leichtesten Endeffektor für Fiber Placement auf dem Markt. Er kann mühelos auch auf auf Standard-Robotern eingesetzt werden und verfügt über die Möglichkeit, 16 tows gleichzeitig auch auf komplex geformten Bauteilen zu legen.

Verstärkung im Fiber Placement Center

Das erfolgreiche Konzept des Fiber Placement Centers wird nun durch die beiden neuen Partner Cevotec und Coriolis Composites ergänzt. Cevotec plant bis Mitte 2020 den Aufbau einer SAMBA Pro Prepreg-Anlage in Meitingen, die das Leistungsspektrum des FPC um das neuartige Verfahren des Fiber Patch Placements ergänzen soll. Coriolis soll zukünftig den Maschinenpark des FPC durch eine Coriolis Csolo-Anlage zur weiteren automatisierten Fertigung erweitern.

Weitere Informationen zum Fiber Placement Center finden Sie unter: www.fiberplacementcenter.com

 Donnerstag, 28 März, 2019  11:01 [24 days]
Share this: