4. International Composites Congress

Der International Composites Congress befasst sich mit Themen rund um die Composites-Industrie, wie hybride Strukturen und integrative Fertigung, aber auch neuen Entwicklungen im Bereich der Materialien.

In der Composites-Industrie gibt es derzeit zahlreiche Innovationen zu Prozesstechnologien, vor allem für hybride Strukturen und integrative Fertigungen, z. B. für die High Performance-SMC-Herstellung mit Carbonfaser-Verstärkung, für Thermoplast-Bauteile oder für die Qualitätssicherung. Deshalb wird eine der beiden Vortragsreihen explizit diesen Themen gewidmet.

Aber auch für neue Anwendungen im Transport-, im Baubereich und in anderen gibt es aktuelle Entwicklungen, ebenso wie hinsichtlich neuer Materialien. Nicht zuletzt setzen sich immer mehr markttaugliche Konzepte für Recycling-und Nachhaltigkeitslösungen durch. Diese Themenschwerpunkte sind in der zweiten parallelen Vortragsreihe zu finden.

In den Plenarveranstaltungen zu Beginn und zum Abschluss des ICC wird über Marktentwicklungen sowie Trends berichtet und in einer Podiumsdiskussion über die Potenziale von Composites im Bau- und Infrastruktursektor diskutiert, der schon heute 30 % des Gesamtmarktes ausmacht.

Diesjähriges Partnerland ist Österreich. Der Kongress ist wieder die Auftaktveranstaltung der europäischen Fachmesse COMPOSITES EUROPE (06.-08. November 2018).

Die Teilnahmegebühren betragen für Mitglieder in einer der 4 Composites Germany Gründungsorganisationen (AVK, CCeV, CFK-Valley, VDMA) 895,-€ zzgl. MwSt. und für Nicht-Mitglieder 1.195,-€ zzgl. MwSt.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter: www.composites-germany.org

Share this:

  Montag 05. November 2018 

 Ort

Messe Stuttgart