Delegationsreise nach China

Die Wirtschaftsdelegation wird Wirtschaftsminister Althusmann zu den Stationen Guangzhou/Foshan, Hangzhou und Shanghai begleiten.

Nach den aktuellen Außenhandelszahlen ist China in 2017 erneut der wichtigste Handelspartner Niedersachsens außerhalb Europas mit einem Gesamtaußenhandelsvolumen von über 11 Milliarden EUR gewesen. Im Gegenzug ist Deutschland ist Chinas wichtigster Handelspartner in Europa.

Bei den Einfuhren nach Niedersachsen lag China in 2017 mit einem Volumen von gut 6,5 Mrd. EUR auf Platz 4, beim Export lag China als Zielmarkt mit knapp 5 Mrd. Euro auf Platz 5. China bleibt somit ein Schwerpunktland für die außenwirtschaftlichen Aktivitäten Niedersachsens.

Dynamische Handelsbeziehungen, Investitionen, Umweltzusammenarbeit, forschungs- und wissenschaftspolitische Zusammenarbeit und intensiver hochrangiger Besucheraustausch prägen die Beziehungen. Reziproke Marktöffnung für Handel und Investitionen, Schutz geistigen Eigentums und die Bedingungen von Technologietransfer bleiben Themen des Dialogs zwischen Unternehmen und den Regierungen beider Länder.

Mit seinem nach wie vor wachsenden Markt für Konsumgüter und Dienstleistungen und seiner anhaltenden Wachstumsdynamik zählt das Land unverändert zu einem der wichtigsten Märkte für die hiesige Wirtschaft. Die zunehmende Automatisierung sowie die auch im Zuge der politischen Prioritätensetzung angestrebten Ziele einer höheren Produktionseffizienz und eines verringerten Ressourceneinsatzes erfordern innovative, zukunftsweisende Lösungen, mit denen vor allem der deutsche Mittelstand punkten kann.

Die niedersächsische Landesregierung fördert und unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe bei der Erschließung des chinesischen Marktes. Im Mittelpunkt der Reise werden wirtschaftliche und politische Gespräche, Netzwerkveranstaltungen sowie Unternehmensbesuche stehen.

In Abhängigkeit von der Zusammensetzung der Delegation sollen Schwerpunkte gesetzt werden, die in den Bereichen Automotive, Digitalisierung, Logistik und Messewirtschaft liegen könnten.

Folgender Reiseverlauf ist geplant:

Sonntag, 04.11.2018 Abflug Hannover
Montag, 05.11.2018 Programm Guangzhou
Dienstag, 06.11.2018 Programm Foshan, Weiterreise nach Hangzhou
Mittwoch, 07.11.2018 Programm Hangzhou
Donnerstag, 08.11.2018 Weiterreise und Programm Shanghai
Freitag, 09.11.2018 Programm Shanghai, abends Rückreise nach Hannover
Samstag, 10.11.2018 Ankunft Hannover

Die Delegationsreise wird vom Wirtschaftsministerium gemeinsam mit der IHK Hannover organisiert. Für weitere Auskünfte hierzu stehen Ihnen Frau Wolf unter Tel. (0511) 120 5575, sowie bei der IHK Hannover Herr Dr. Seitz unter Tel. (0511) 3107 371 gerne zur Verfügung.

Flug- und Hotelbuchungen können über das Reisebüro Explorer Fernreisen GmbH, Röselerstrasse 1, 30159 Hannover, gebucht werden. Ansprechpartnerin ist dort Frau Thiel, die Sie unter Tel. (0511) 3077 102 erreichen. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, ein Reisebüro Ihrer Wahl zu beauftragen.

Die Kosten für Flüge und Hotelunterbringung werden für die gesamte Reise ca. 2.400 € (Economy Class), bzw. ca. 3.900 € (Premium Eco) bzw. ca. 7.500 € (Business Class) betragen und sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen.

Darüber hinaus wird von jedem Teilnehmenden eine Organisationspauschale in Höhe von 750 € erhoben, über die Sie eine gesonderte Rechnung der IHK Projekte Hannover GmbH erhalten. Sollten Sie Ihre Anmeldung nach dem 14.09.2018 stornieren, fällt die Organisationspauschale in voller Höhe an.

Bitte beachten Sie: Für die Einreise nach China ist ein Visum erforderlich! Jede Teilnehmerin/ jeder Teilnehmer ist selbst dafür verantwortlich, dass dieses rechtzeitig vor Reiseantritt vorliegt. Das für die Beantragung des Visums erforderliche Einladungsschreiben kann durch das Wirtschaftsministerium zur Verfügung gestellt werden.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, senden Sie bitte den ausgefüllten Anmeldebogen bis spätestens 17.08.2018 an die IHK Hannover (Fax-Nr.: 0511 3107-456 oder E-Mail: international@hannover.ihk.de). Die Anmeldung gilt grundsätzlich als verbindlich.

Share this: