Jahresnetzwerktreffen 2013

Stellenwert Niedersachsens als bedeutender Luft- und Raumfahrstandort weiter gestiegen

„Wer fliegen will, braucht gute Startbedingungen“ das war das Motto des diesjährigen Jahresnetzwerktreffens, das unter Schirmherrschaft vom Niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies in der HDI Arena stattfand.

Mit mehr als 300 Besuchern und 35 Ausstellern aus allen Bereichen der Luftfahrt aus Niedersachsen und darüber hinaus ist die Veranstaltung zu einem der wichtigsten Treffpunkte der Branche in Norddeutschland avanciert. Die Wachstumspotenziale, aber auch die damit verbundenen Herausforderungen für Unternehmen und Standorte sind weiter stark steigend. Hierbei steht nicht nur die Luftfahrtindustrie mit ihren Zulieferern im Fokus, sondern auch die Allgemeine Luftfahrt, die einen Schwerpunkt auf der diesjährigen Veranstaltung darstellte.

Die Allgemeine Luftfahrt stellt zahlenmäßig den größten Anteil an Luftfahrzeugen und Flugbewegungen insgesamt. Dieses umfasst den Individualverkehr in der Luft mit z.B. Leicht- und Geschäftsreiseflugzeugen oder auch Rettungshubschraubern sowie den Bereich der Sport- und Hobbyfliegerei. Dieser Bereich stand bisher im Schatten der Großindustrie, bietet sich jedoch hervorragend als Innovationstreiber für neue Konzepte und Materialien einer Mobilität der Zukunft an. So werden Ideen der Elektro-Mobilität in der Luftfahrt bereits erfolgreich im Tragschrauber der Firma AutoGyro aus Hildesheim eingesetzt, und ein erstes, in Niedersachsen gefertigtes Wasserflugzeug besteht vollständig aus CFK-Werkstoffen.

„Niedersachsen verfügt  durch seine guten Standortqualitäten und  den ansässigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen über hervorragende Bedingungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie“, betonte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens im Rahmen der Podiumsdiskussion. „Die Landesregierung wird sich weiterhin für gute Bedingungen der Branche in Niedersachsen einsetzen und Niedersachsens Position als wichtiger Standort der Luftfahrt in Europa gemeinsam mit den norddeutschen Partnern im Verbund stärken.“

Die Teilnehmer waren sich einig: Über die Landesinitiative Niedersachsen Aviation sollte künftig nicht nur die Luft- und Raumfahrtbranche in Niedersachsen unterstützt werden, sondern die gesamte Mobilitätsbranche. Die Luft- und Raumfahrt ist Treiber für Innovationen und Technologien und bietet daher ideale Verknüpfungen mit der Automobilwirtschaft, dem Schiffbau und der Schienenverkehrstechnik, der Logistik und dem Windkraftanlagenbau. In der Zusammenarbeit der Branchen liegen erhebliche Potenziale für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle Hannover.

 

 

Bildergalerie

  • Begleitausstellung Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Begleitausstellung Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Begleitausstellung Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Begleitausstellung Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Jahresnetzwerktreffen 2013
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation
  • Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens
  •  Bild: ©Niedersachsen Aviation

Ansprechpartner

Norbert Steinkemper
Projektmanager Luftfahrtindustrie, Internationale Netzwerke

Norbert Steinkemper

Projektmanager Luftfahrtindustrie, Internationale Netzwerke Niedersachsen Aviation Hamburg-Harburg

Norbert Steinkemper betreut die Themen Luftfahrtindustrie und Zulieferindustrie und leitet die Geschäftsstelle Nord der Niedersachsen Aviation. Er ist außerdem verantwortlich für nationale und internationale Partnerschaften. In Kooperation mit den Kollegen der bavAIRia führt er darüber hinaus das Programmbüro der nationalen Initiative "Supply Chain Excellence".

  • Niedersachsen Aviation Hamburg-Harburg
  • c/o Süderelbe AG
  • Veritaskai 4, 21079 Hamburg
  • +49 (40) 355 103 424
  • +49 (40) 355 10 330
Norbert Steinkemper
  • Email
  • LinkedIn
  • xing