Tipps und Tricks für die Unternehmens- und Projektfinanzierung

„Finanzierungen und Vertragsgestaltungen sind keine Hexerei" lautete das Fazit der vortragenden Experten bei der Auftaktveranstaltung „Finanzierung & Verträge" am 27. März 2017 in Berlin.

Auftaktveranstaltung „Finanzierung & Verträge" am 27. März 2017 in Berlin // Bild: ©Juliane Haupt

Fachleute aus Förderbanken und Unternehmensberatung sowie Unternehmer aus der Region gaben den rund 40 Teilnehmern Einblick in die Werkzeuge der Unternehmens- und Projektfinanzierung und berichteten von ihren praktischen Erfahrungen.

Aufbau und Ausbau von Unternehmen ebenso wie die Realisierung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sind zum großen Teil von der Sicherstellung der Finanzierung abhängig. Eine Möglichkeit stellen öffentliche Förderprogramme dar. Als Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist Dr. Helmut Greinke für Veranstaltungen wie diese und die Rückmeldungen aus der Unternehmerschaft sehr dankbar. Sein Ministerium arbeitet ebenso wie das brandenburgische Ministerium für Wirtschaft und Energie daran, die Förderprogramme kontinuierlich weiterzuentwickeln und besser an den Erfordernissen der Industrie auszurichten. Sybille Haferkorn von der Investitionsbank des Landes Brandenburg und Thomas Schmidt von der Investitionsbank Berlin stellten das umfangreiche Finanzierungsspektrum der öffentlichen Wirtschaftsförderung vor.

Doch nicht für jedes Vorhaben sind öffentliche Beteiligungsangebote passend. Frank Kathmann von PricewaterhouseCoopers stellte eine Alternative vor: die stille Beteiligung. „Die stille Beteiligung ist eine einfache Form der Eigenkapitalaufnahme, ohne dass der Geldgeber aktiv in den Geschäftsbetrieb eingreift", erläutert Kathmann. Durch diese Form der Finanzierung lassen sich beispielsweise Vorhaben wie die Produktionserweiterung im Ausland realisieren.

Banken wie die Airbus Group Bank bieten gegenüber den Hausbanken einen entscheidenden Vorteil: Sie sind genauestens mit der Situation der Zulieferer in der Luftfahrt vertraut und wissen um die aktuellen Herausforderungen, denen diese sich stellen müssen. „Der Strukturwandel bleibt nicht ohne Auswirkungen auf die Zulieferer", so Thomas Dreckmann von der Airbus Group Bank. „Die Herausforderungen sind ohne externe Finanzierungen meist nicht zu bewältigen. Bei der Auswahl des geeigneten Finanzierungsinstruments ist vor allem eines wichtig: Den Geschäftszahlen ins Auge zu sehen. Wer realistisch mit dem Thema Finanzierung umgeht, wird geeignete Wege finden, um Vorhaben umzusetzen."

Nicht nur die Sicherstellung der Finanzierung, sondern auch die Vertragsgestaltung stellt viele Unternehmer vor Herausforderungen. Rechtsanwalt Thomas Weischede rät den Zulieferern, das Hauptaugenmerk auf die Gestaltung der Präampel zu legen. In diesem Vertragsabschnitt sollten die wichtigsten Ziele, Leistungen und Beschreibungen enthalten sein. Thomas Walkenbach von der Unternehmensberatung Walkenbach & Partner, Edmund Mästele von der REINER STEMME Utility Air-Systems GmbH und Jörg Hüsken von der COTESA GmbH berichteten detailliert von ihren individuellen Erfahrungen und Lösungswegen. Ihre Empfehlungen:

> Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl
> Es gibt kein Schema F
> Achten Sie auf ein professionelles Auftreten, gepflegte Unterlagen und einen respektvollen Umgang
> Verlieren Sie Ihren Kunden nicht aus den Augen
> Legen Sie in Verträgen neben den Zielen auch die Dinge fest, die Sie nicht wollen
> Überlegen Sie sich bereits im Vorfeld, wie Sie mit Liefer- und Zahlungsverzögerungen umgehen wollen
> Bauen Sie einen guten und vertrauensvollen Kontakt zu Ihrem Finanzierungsbearbeiter auf
> Reagieren Sie flexibel auf die Entwicklung Ihres Unternehmens

Veranstaltung verpasst? Die Referenten haben ihre Präsentationen zur Verfügung gestellt. Sollten Sie Interesse an den Vorträgen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an officebbaa.de.

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Timmermann
Projektleiter

Susanne Marks
Projektmanagerin

Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz e.V.
Freiheitstraße 120 C
15745 Wildau

Tel. +49 3375 9218421
E-Mail: officebbaa.de

Die Mitteilung finden Sie hier.

 Montag, 10 April, 2017  12:47 [107 days]
Share this: