Jetzt noch anmelden: Markterkundungsreise nach Indien

Die Reise im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU nach Chennai und Bengaluru soll den Markteinstieg erleichtern und zu weiteren Exporterfolgen nach Indien beitragen. Reisezeitraum: 9. bis 13. Oktober 2017.

Die indische Luftfahrt

Indien ist die drittgrößte Volkswirtschaft Asiens und nach China das bevölkerungsreichste Land der Welt. Heute belegt Indien Rang neun unter den weltweit größten Luftfahrtmärkten, soll sich bis 2026 aber bereits zum drittgrößten Luftmarkt entwickeln. Premierminister Modis Ziel ist es, das Fliegen für die ca. 1,3 Mrd. Einwohner Indiens attraktiv und erschwinglich zu gestalten.

Nach Informationen der „Airports Authority of India“ reisten in Indien 2015/2016 (Finanzjahr: April-März) 223,6 Mio. Fluggäste. Geplant sind 200 neue Flughäfen, zudem wird geschätzt, dass Indien bis zum Jahr 2034 ca. 1.740 neue Flugzeuge benötigt, um dem Passagierzuwachs gerecht zu werden. Der größte Einzelauftrag in der Firmengeschichte von Airbus wurde 2016 von der indischen Fluggesellschaft IndiGo geordert. Bereits in den achtziger Jahren startete Airbus eine Kooperation mit Hindustan Aeronautics Ltd (HAL), einem der größten asiatischen Aviation-Konzerne in staatlicher Hand, mit Sitz in der indischen Luft-und Raumfahrtmetropole Bengaluru, Hauptstadt des Bundesstaates Karnataka. Aktuell beliefern ca. 500 indische KMU die Branche. In den nächsten zehn Jahren sind 63 Mrd. Euro an staatlichen Investitionen alleine im Bundesstaat Karnataka vorgesehen.

Gute Chancen für deutsche KMU

Deutsche Unternehmen können von der positiven Entwicklung der Luftfahrt in Indien profitieren. Deutsche Unternehmen exportierten 2016 Waren im Wert von knapp 10 Mrd. Euro nach Indien. Insgesamt importierte Indien weltweit im gleichen Zeitraum Flugzeuge, Raumschiffe und Zubehör der Warengruppe 88 im Wert von 5 Mrd. Euro. Rund fünf Prozent davon stammen aus Deutschland. Neben Warenlieferungen wurden jährlich Dienstleistungen im Wert von über 2 Mrd. Euro von deutschen Unternehmen für indische Kunden erbracht. Kooperations- und Beratungsbedarf ist u.a. vorhanden, da indische Unternehmen aus verwandten Branchen, beispielsweise der Automobilindustrie im Raum Chennai, ihre Produkte diversifizieren und den Einstieg in die Luftund Raumfahrt suchen. Die Bereiche Softwareentwicklung, Ingenieursdienstleistungen, Teile und Komponentenproduktion, Verkehrsleittechnik für Boden und Luft, Signaltechnik, Kontrollsysteme, CAD-Technologie-basierte Komponentenentwicklung, Komponentenproduktion, Sicherheitssysteme für Flughäfen, Flughafenprojektentwicklung, Ausbau und Modernisierung von Flughäfen und MRO bieten gute Geschäftsmöglichkeiten für deutsche KMU. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert die Markterkundung im Rahmen einer Delegationsreise nach Indien. In der Luftund Raumfahrtmetropole Bengaluru und am Standort Chennai, Zentrum der indischen Automobilindustrie, ist der intensive Austausch sowohl mit potenziellen Geschäftspartnern als auch mit staatlichen Behörden vorgesehen, um konkrete Potenziale für einzelne Unternehmen auszuloten, erste wertvolle Geschäftskontakte Indien zu knüpfen und einen gut fundierten Marktüberblick zu erhalten.

Das BMWi-Markterschließungsprogramm

Die Markterkundungsreise im Rahmen des BMWi- Markterschließungsprogramms für KMU nach Chennai und Bengaluru soll den Markteinstieg erleichtern und zu weiteren Exporterfolgen nach Indien beitragen. Sie bietet deutschen kleinen und mittleren Unternehmen einen detaillierten Überblick über die Luft- und Raumfahrtindustrie in Indien, Investitionsmöglichkeiten und Förderprogramme sowie erste wertvolle Schlüsselkontakte in die Branche als Basis für eine informierte Entscheidung zum Einstieg in den indischen Markt. Anmeldeschluss ist der 30.06.2017.

Weitere Infos zum Markt, Programm, Anmeldung und Kosten finden Sie rechts unter "Downloads".

Kontakt

Die Deutsch-Indische Handelskammer führt diese Markterkundungsreise im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durch.

Deutsch-Indische Handelskammer (AHK Indien)
Julia Seibert
Tel: 0211/360597
E-Mail: seibertindo-german.com

http://indien.ahk.de

 Donnerstag, 29 Juni, 2017  15:50 [87 days]
Share this: