Deutscher Aero Club e.V. stellt neuen Generalsekretär vor

Hubertus von Samson-Himmelstjerna ist der neue Generalsekretär des DAeC. Am 18. April hat der 46-Jährige die Führung der Bundesgeschäftsstelle in Braunschweig übernommen.

Hubertus von Samson-Himmelstjerna
Hubertus von Samson-Himmelstjerna // Bild: ©www.daec.de

Der Diplom-Kaufmann von Samson war 17 Jahre lang in verschiedenen Managementpositionen in der Medienwirtschaft tätig. Zuletzt verantwortete er als Führungskraft den Bereich „Lizenzen und Vertrieb“ der „VG Media GmbH“, der Rechteverwertungsgesellschaft der privaten Fernseh- und Radiosendeunternehmen sowie Presseverleger in Deutschland und Europa. Zu seinen Führungstätigkeiten gehörten unter anderem die kontinuierliche Marktbeobachtung, die Markteinführung neuer Lizenzprodukte, die Verhandlung und der Abschluss von Rahmenverträgen mit deutschlandweit agierenden Lizenznehmern, nationalen Verbänden und Kooperationspartnern sowie die Vertretung der Unternehmensinteressen auf Messen und Tagungen.

Mit dem Luftsport ist von Samson seit vielen Jahren eng verbunden, als Pilot ist er in den verschiedensten Disziplinen aktiv – vorrangig als Segelflieger und Drachenflieger. „Ziemlich genau vor 24 Jahren, am 22. März 1993, hat mir der Deutsche Aero Club e.V. das Recht verliehen, das A-Abzeichen zu tragen – für jeden Flieger ist und bleibt dieses Ereignis ein besonderes und prägendes reales Erlebnis“, sagt von Samson.

Als Generalsekretär des DAeC wolle er sich mit seinen vielfältigen Erfahrungen und mit aller Kraft dafür einsetzen, „die Rahmenbedingungen des Luftsports derart mitzugestalten, dass es aktuellen und zukünftigen Luftsportlern und Luftsportlerinnen möglich bleibt, in den beflügelnden Genuss des tatsächlichen Fliegens zu kommen – mit all seinen spür- und erlebbaren Momenten“.

„Ich freue mich darauf, die anstehenden Herausforderungen gemeinsam mit dem Vorstand, den Bundeskommissionen, den Mitgliedsverbänden sowie den Mitarbeitern der Bundesgeschäftsstelle mutig anzupacken und im Sinne der DAeC-Statuten den Luftsport mit all seinen Facetten auf nationaler und internationaler Ebene voranzubringen.“

Von Samsons Vorgänger Udo Beran hat den DAeC zum 31. Januar 2017 auf eigenen Wunsch verlassen. Der Vorstand dankt ihm für sein Engagement und wünscht ihm für seine künftigen Aufgaben viel Erfolg.

Über den Deutschen Aero Club e.V.

Der Deutsche Aero Club e.V. (DAeC) ist der Spitzenverband des Luftsports und der Allgemeinen Luftfahrt und der zweitgrößte Luftsportverband Europas. Seine Hauptaufgabe sind die Interessenvertretung und das Ausrichten sportlicher Wettbewerbe.

Als Verhandlungspartner von Politik, Behörden, Wirtschaft und Gesellschaft vertritt der DAeC mehr als 100.000 Sportler. In der nationalen Sportpolitik arbeitet er eng mit dem Deutschen Olympischen Sportbund zusammen. Auf internationaler Ebene gehört er zu Europe Airsports und der FAI (Fédération Aéronautique Internationale), dem Weltluftsportverband.

DAeC-Mitglieder sind in allen Luftsportarten aktiv: Segelfliegen, Motorfliegen, Modellfliegen, Fallschirmspringen, Ballonfahren, Ultraleicht-, Drachen- und Gleitschirmfliegen.

Seinen Sitz hat der Verband am Braunschweiger Forschungsflughafen.

www.daec.de

 Dienstag, 02 Mai, 2017  11:41 [85 days]
Share this: