Baltic TRAM - Kostenlose Analytische Messungen für Unternehmen in Nordeuropa

Im Rahmen des EU-Interreg-Projektes Baltic TRAM erhalten Unternehmen eine kostenlose Beratung und analytische Messungen an Forschungsinfrastrukturen.

Baltic TRAM // Bild: ©European XFEL

Baltic TRAM (Transnational Research Access in the Macroregion) ist ein internationales Projektmit dem Ziel der Stärkung der Beziehungen zwischen analytischen Forschungsinstituten und Unternehmen.
Das Hauptziel ist ein Innovationsschub, die sichere Umsetzung von smarten Spezialisierungsstrategien und die Förderung des Unternehmertums speziell in kleinen und mittleren Unternehmen. Dies ist ein Beitrag für einen innovativen, nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Ostseeraum.

DESY, Deutsches Elektronen Synchrotron, führt Baltic TRAM in -kooperation mit 14 weiteren Projektpartnern und 5 dazugehörigen Organisationen aus dem Ostseeraum. Das Projekt wird teilweise von der EU finanziert.

Welche Angebote bietet Baltic TRAM?

- kostenfreie Beratung durch Experten in analytischen Forschungseinrichtungen
- kostenfreie Messungen von Materialproben auf Mikro-, Nano- oder Molekularebene

Durch die Kombination dieser Services werden Kenntnisse über die Eigenschaften von Materialen vertieft und Produkt Portfolios oder interne Manufakturprozesse verbessert.

Wer kann sich anmelden?

Alle Unternehmen mit Sitz in einem EU-Mitgliedstaat können sich anmelden.

Wie erfolgt die Bewerbung?

Die nationalen oder regionalen technischen Forschungszentren sind Ansprechpartner und gleichzeitig Bewerbungsberater für interessierte Unternehmen. Kontaktinformationen zu allen beteiligten Forschungszentren sind hier einsehbar.

Weitere Informationen sind rechts unter "Downloads" oder auf der Internetseite von Baltic TRAM zu finden.

 Mittwoch, 21 Juni, 2017  13:52 [62 days]
Share this: