INNOspace®-Workshop - Model Based Systems Engineering

Experten stellen Prozesse und Methoden der Raumfahrt, des Schiffbaus und der Luftfahrt vor und diskutieren Lösungsskizzen mit den Teilnehmern.

Die zukünftige Funktionalität und Zuverlässigkeit eines Produkts bereits während der Entwicklung sicherzustellen und effizient zu steuern, ist für alle Branchen von heute unabdingbar. Dies trifft vor allem auf diejenigen Industriezweige zu, welche hoch komplexe Systeme mit einem hohen Grad an Vernetzung entwickeln, wie es in der Raumfahrt, dem Schiffbau und auch der Luftfahrt der Fall ist.

Fortschritte im Zuge der Industrie 4.0 im Bereich der Digitalisierung und des Internet of Things (IoT) eröffnen hier neue Herangehensweisen. Eine methodisch strukturierte Entwicklung, Analyse und Adaption über den gesamten Systemlebenszyklus über multiple Schnittstellen hinweg ist die grundlegende Basis für die heutigen und zukünftigen Herausforderungen. Die Modelkonsistenz und der Datenaustausch im Zusammenhang mit hoch-komplexen Systemen stellen für Unternehmen vieler Branchen eine große Herausforderung dar. Das modellbasierte System-Engineering (MBSE) ist eine Methodik, die sich auf die Erstellung und Anwendung von Domänenmodellen als primäres Mittel des Informationsaustauschs zwischen Ingenieuren anstatt auf den dokumentenbasierten Informationsaustausch konzentriert.

Teilnehmer des Workshops werden circa 40 Experten aus Raumfahrt, Schiffbau und Luftfahrt sein, welche das Thema MBSE in ihren jeweiligen Unternehmen betreiben oder sich über eine integrierte Anwendung informieren wollen.

Programm

10:00 Uhr Begrüßung Dr. Klaus Hermanns Referent Innovation & Neue Märkte DLR Raumfahrtmanagement

10:15 Uhr Tour durch das ZAL

10:45 Uhr Best Practice Raumfahrt

  • Dr. Stéphane Estable, Projektmanager Advanced Projects and Products Airbus Defence and Space
  • Dr. Harald Eisenmann, Expert Modelling & Simulation Methods Airbus Defence and Space
  • Philipp Fischer, Gruppenleiter SW. f. Raumfahrtsyst. u. interakt. Visual. Simulations- und Softwaretechnik, DLR

11:15 Uhr Best Practice Schiffbau

  • Piotr Malecki, Gruppenleiter Methoden und Prozesse Thyssen Krupp Marine Systems
  • Rolf Nagel, Manager Strategic Research Flensburger Schiffbau-Gesellschaft

11:45 Uhr Best Practice Luftfahrt

  • Björn Nagel, Direktor Institut für Systemarchitekturen, DLR
  • Detlef Götting (TBC), Gruppenleiter Cabin & Cargo Electronics Airbus Operations

12:15 Uhr Mittagessen

13:00 Uhr Workshop Teil I Themenidentifikation Moderation: Prof. Dr. Birgit Baum

14:00 Uhr Kaffeepause & Networking

14:15 Uhr Workshop Teil II Erstellen von Lösungsskizzen

15:45 Uhr Kaffeepause & Networking

16:00 Uhr Wrap-up Diskussion der Ergebnisse und Erarbeiten des Follow-ups

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Der Workshop steht unter dem Dach der Initiative „Raumfahrt bewegt!“, welche den Austausch zwischen der Raumfahrt- und den Mobilitätsbranchen fördert.
Hier gelangen Sie zur Anmeldung. Bitte registrieren Sie sich bis zum 23. Februar 2018.

Ansprechpartner

Andreas Kriechbaumer
Innovation & Neue Märkte
DLR Raumfahrtmanagement
Telefon: 0228 447-264

Grit Ladage
Projektmanagement
Center of Maritime Technologies e.V.
Telefon: 040 69 20 876-22

Share this:

  Dienstag 27. Februar 2018  10:00

 Ort

ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung
  • Hein-Saß-Weg 22
  • 21129 Hamburg - Germany
  • zal.de