17th Machining Innovations Conference for Aerospace Industry

Die Machining Innovations Conference ist ein international geschätztes Forum rund um Fertigungstechnologien in der Luft- und Raumfahrt.

Das Programm

Zu Beginn der beiden Konferenztage halten die Stars der Branche ihre Plenarvorträge im Hörsaal. Im Anschluss an die Plenarvorträge beginnen an beiden Tagen zwei parallele Sessions mit praxisbezogenen und wissenschaftlichen Vorträgen. Im wissenschaftlichen Teil der Konferenz werden an beiden Tagen in jeweils der wissenschaftlichen Session, themenübergreifend zu den Schwerpunkten des Seminars neueste Forschungstrends und -ergebnisse diskutiert.

Am ersten Konferenztag werden während der Mittagspause im Versuchsfeld des Instituts derzeitige Forschungsschwerpunkte anhand von Live-Präsentationen vorgestellt. Schwerpunkte der Präsentationen sind in diesem Jahr das Recycling von Schrottwerkzeugen zur Senkung der Werkzeugbeschaffungskosten, die Auslegung von Hochleistungsprozessketten für individualisierte Produkte und der Einsatz sensorischer Maschinenkomponenten, um die Fertigungsgenauigkeit zu erhöhen.

Zum Abschluss des ersten Konferenztages findet abends ein Conference Dinner im Skylight des Hannover Airports statt. Dort besteht die Möglichkeit einen Flugsimulator für erste eigene Flugerfahrungen zu nutzen und natürlich auch zum Netzwerken.

Keynote Speakers

Dr.-Ing. Johannes Bußmann, Lufthansa Technik AG - "Digitalization of aircraft-MRO - challenges and opportunities in an asset heavy industry"
Dipl.-Ing. Georg Rayczyk, Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH - "Driver of innovation - chip, powder or bits & bytes"
Dr.-Ing. Dominik Rohrmus, Labs Network Industrie 4.0 - "Industrie 4.0 usecases with SME to foster digitalization transition"
Mr. Sanjay Ravi, Senior Executive of Microsoft Redmond - "Delivering excellence in digital manufacturing, today!"

Fachausstellung

Begleitend zur Konferenz findet eine Fachausstellung statt, die sie in den ausgiebigen Pausen gerne aufsuchen können und dort die Gelegenheit zum Austausch haben. So stellen Firmen aus den verschiedensten Bereichen ihre neuen Produkte vor. Darunter finden Sie folgende Anbieter:

  • ISBE GmbH
  • Linear- und Handhabungstechnik GmbH
  • SCHUNK GmbH & Co. KG
  • FUCHS Schmierstoffe GmbH
  • ISCAR Germany GmbH
  • MSG Services AG
  • Stresstech GmbH
  • IBS Precision Engineering Deutschland GmbH
  • Hedelius Maschinenfabrik GmbH • SolidCAM GmbH
  • INDEX-Werke GmbH & Co. KG
  • Blaser Swisslube GmbH
  • HOUGHTON Deutschland GmbH
  • CGTech Deutschland GmbH

Teilnahmegebühren

Enthalten sind die Konferenzunterlagen, Mittagessen, Conference Dinner, Kaffee und alkoholfreie Kaltgetränke während der Pausen sowie einen Shuttle-Service zwischen dem Veranstaltungsort und der Abendveranstaltung.

550,00 Euro (+ Ust.) pro Person eines Mitglieds des Machining Innovations Network e. V. für die Teilnahme am 06.+ 07. Dezember 2017

650,00 Euro (+ Ust.) pro Person für die Teilnahme am 06.+ 07. Dezember 2017
400,00 Euro (+ Ust.) pro Person für die Teilnahme am 06. Dezember 2017
400,00 Euro (+ Ust.) pro Person für die Teilnahme am 07. Dezember 2017

Die Teilnahmeplätze sind begrenzt.

Damit Ihre Reiseplanung so bequem wie möglich abläuft, wurden Hotelkontingente in den umliegenden Hotels reserviert. Bitte sprechen Sie die Hotels vor Ihrer Buchung direkt an und nennen Sie das Stichwort "MIC2017" für Ihre Buchung. Eine Übersicht der Hotels mit detaillierten Informationen finden Sie auf der Website der Konferenz.

Die Anmeldung finden Sie hier und das Programm wird Ihnen rechts unter "Dateien" zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner

Sandra Büschel
+49 4451 91845 303

Share this:

  Mittwoch 06. Dezember 2017 

 Ort

Hanover Centre for Production Technology (PZH)