Zuliefererforum Brasilien und Kolumbien

Gemeinsam mit internationalen Experten lädt die IHK Hannover zum Zuliefererforum Brasilien und Kolumbien ein.

Lateinamerika ist für die deutsche Zuliefererindustrie ein überaus interessanter Markt. Zugegebenermaßen ist es keine einfache Region, aber eine mit sehr viel unerschlossenem Potenzial und wachsenden Märkten, die international agierende Mittelständler auf jeden Fall im Auge haben sollten. Denn in diesen Ländern passiert etwas – in der Infrastruktur, dem Energie- und Agrarsektor, der Nahrungsmittelindustrie, dem Bergbau und der Erdölindustrie sowie im Tourismus. Im Ernst: Sicherlich sind die Kassen vielerorts knapp, aber die Regierungen haben begriffen, dass sie für Wachstum und Beschäftigung nachfassen müssen und stellen in ihre Haushaltspläne ambitionierte Vorhaben ein.

Gerade für deutsche Unternehmen sind diese Projekte überaus interessant - gehören sie doch zu den wichtigsten ausländischen Lieferanten in der Region. So bestehen rund drei Viertel aller deutschen Verkäufe nach Brasilien aus Maschinen und Anlagen, chemische Erzeugnissen und Transportmaterial. In Kolumbien hingegen machen Maschinen, pharmazeutische Erzeugnisse und Kfz etwa die Hälfte der deutschen Lieferungen aus. Ein gutes Fundament für Markteinsteiger – "made in germany" ist nicht nur bekannt, sondern wird auch überaus geschätzt. Ebenso wie die Zusammenarbeit mit den deutschen Firmen.

Beim Zuliefererforum haben Sie die Möglichkeit:

  • mit Marktexperten der Deutschen Auslandshandelskammern aus São Paulo und Bogotá über Marktchancen, aktuelle Projekte und Vertriebswege zu sprechen,
  • mit lokalen Zollagenten und Importeuren über Strategien, Tipps und Problematiken der Wareneinfuhr zu diskutieren,
  • sich bei Rechtsexperten aus São Paulo und Bogotá zu öffentlichen Ausschreibungen, der Vergabepolitik sowie der Besteuerung von Produkten und Dienstleistungen zu informieren und
  • von den Erfahrungen erfolgreicher Unternehmer zu lernen.

Die Veranstaltung findet von 9 bis 13 Uhr in der IHK Hannover statt. Nach einem Mittagsimbiss können interessierte Unternehmen individuelle Beratungsgespräche mit den anwesenden Experten wahrnehmen, die die IHK vorab terminiert. Der Teilnahmebetrag beläuft sich auf 75,00 Euro zzgl. USt. (brutto 77,35 Euro).

Programm und Anmeldeformular finden Sie im Anhang oder online im IHK-Veranstaltungskalender.

 

 

Share this:

  Mittwoch 29. November 2017  09:00

 Ort

IHK Hannover